[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/prime_links.php on line 121: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/prime_links.php on line 122: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4739: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4741: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4742: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4743: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
Backrezepte-Online :: Thema anzeigen - Knetmaschine
Backrezepte-Online
http://www.backrezepte-online.de/forum/

Knetmaschine
http://www.backrezepte-online.de/forum/viewtopic.php?f=110&t=4396
Seite 1 von 1

Autor:  osso [ Samstag 01 Januar 2011 13:06 ]
Betreff des Beitrags:  Knetmaschine

Da ich jetzt an die 3 Wochen jeden Tag meinen Teig von Hand knete, wird es langsam Zeit an einen Maschine zu denken.
Mittlerweile wird das Knetgen doch lästig.
Ich hab einen Thread von 2006 zum Thema gefunden. Bin mir aber nicht sicher wie aktuell das ist.
Die Anforderungen die mit schon bekannt sind:
- täglicher Einsatz, aber maximal 2 Teige
- sollte auch kleinen Mengen kneten könen, ca. 100g
- maximale Teigmenge die das Geräte sicher könen muss ca. 1500g
- Muss auch mit Vollkornteigen zurecht kommen

Im Prinzip reicht mir ein Kneter, alternativ wäre ein Gerät mit einer guten Getreidemühle eine Option. Ich weiss allerdings nicht, ob ein separates Gerät hier nicht besser ist. Das ist aber auch nicht akut.
Es wurde 2006 die Clatronic diskutiert. Funktionieren die jetzt noch ? :P

Bin für alle Tips dankbar, gerne auch links wo ich weitere Infos finde.

Autor:  BrigitteT [ Samstag 01 Januar 2011 13:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

Tja, das Thema Knetmaschine ist in allen Foren eine unendliche Geschichte. Dabei die eierlegende Wollmilchsau zu finden, ist ein Ding der Unmöglichkeit. :D

Zu deinen Anforderungen:
100g würde ich am ehesten mit einem Handrührgerät kneten.

1500 g gehen prima in meiner jetzigen Bosch MUM 87.

Clatronic -- naja hatte ich auch mal, hat bei mir nicht sehr lange überlebt und würde ich auch nicht wieder kaufen.

Wenn Geld bei dir keine Rolle spielt, würde ich zu Lea oder Alpha von Häussler/Manz raten.

Sehr gut lassen sich besonders weiche Teige in meinem alten Brotbackautomaten kneten.

Sicher kommen aber noch andere Wortmeldungen. Es gibt ja eine Menge guter Knetmaschinen. :D

Autor:  Förmchenbäcker [ Samstag 01 Januar 2011 13:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

Ich habe ne Mum 4427.
Dafür gibts nen Haufen Gadgets, die den ursprünglich niedrigen Kaufpreis für mich schon deutlich relativiert haben :eek: ich liebe Gadgets!
Ich habe dazu ne Getreidemühle gekauft, die für mich ausreicht.
Ich backe 1x wöchentlich Brote, meist Vollkorn sehr oft mit vielen Könern/Saaten 1-1,5 Kilo
funktioniert gut.
Das Gerät ist eindeutig ganz unten auf der nach oben offenen KM-Preis-Skala anzusiedeln!
Viel Erfolg bei der Recherche
Sabine

Autor:  lena88 [ Samstag 01 Januar 2011 14:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

Ich bin ja eine absolute Befürworterin von Planetenrührmaschinen, die sind nicht ganz billig, aber sowohl für Teige als auch Massen super, es gibt sie auch im Kleinformat für 3-5 L!

Autor:  osso [ Samstag 01 Januar 2011 16:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine


Autor:  riesenoimel [ Samstag 01 Januar 2011 19:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

Hallo osso

Wir haben eine MUM 4405 - ebenfalls mit Getreidemühle (Stein), sowie Fleischwolf und Wursttüllen. Mit dieser Maschine sind wir sehr zufrieden und verwenden sie auch immer wieder.
Die Nachteile einer Gadget-Mühle sind normalerweise die Arbeitsgeschweindigkeit. Meines Wissens gibt es auch die Steinausführung nicht mehr neu zu kaufen.

Weiter haben wir noch ein Kenwood Major Classic für grösere Teigmengen. Diese Maschine haben wir schon seit längerer Zeit ncht mehr verwendet.

Autor:  Förmchenbäcker [ Samstag 01 Januar 2011 19:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

Das stimmt, meine Mühle hat kein Steinmahlwerk; aber gerade heute hat sie es geschafft, Hartweizengriess noch feiner zu vermahlen, für ein Semolina-Brot, für das Hartweizenmehl gebraucht wird. (Geht auch mit Griess, aber ich wollte mal probieren, ob das Mahlen funktioniert)
Die Maschine kämpft erst bei Brotteig, der über 1,7 Kilo hat, schafft sie aber auch noch.
Mums der 40á©r Serie gibts auch oft bei ebay.
Viele Grüße,
Sabine

Autor:  osso [ Samstag 01 Januar 2011 20:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

Das klingt doch gut. Bei dem Preis riskiert man ja auch nicht soviel.
Wenn ich mich recht erinnere hatte ich mal gelesen das ein Stahlmahlwerk die Köner "quetscht" ? Aber das scheint dann ja nicht so das Problem zu sein ?

Autor:  Förmchenbäcker [ Samstag 01 Januar 2011 22:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

Ich backe mein Brot selbst nach Rezepten der hier und im Sauerteigforum gottseidank vorhandenen Cracks.
Ich habe mit der Mühle Korn gemahlen und zum Backen verwendet.
Nach meinem Erachten hat das funktioniert- ich weiss aber, daßes durchaus Bäcker gibt, die eine "richtige" Getreidemühle immer bevorzugen werden. Ich als Halblaie habe keinen Bedarf für eine Steinmahlmühle, denke ich, obwohl ich Gadgets liebe. Das erzeugte Mehl war ok, das reicht für mich. Wenn die Ansprüche steigen, kann man immer noch aufrüsten.
Viele Grüsse,
Sabine

Autor:  osso [ Samstag 01 Januar 2011 23:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

ok, ich gehöe zu der Fraktion die gerne bei 20% Aufwand mit 80% Nutzen zufrieden gibt. Dann würde das für mich wohl auch reichen.
danke

Autor:  osso [ Freitag 07 Januar 2011 11:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

Ich habe jetzt eine Mum. Ich wollte mal die anderen Besitzer frage wie lange ihr die Teige auf welcher Stufe knetet ?
Dann kann ich schon mal auf euren Erfahrungen aufbauen.
Ich verarbeite meist Teige mit überwiegent VKM die relativ weich sind TA 175-180.
Danke

Autor:  BrigitteT [ Freitag 07 Januar 2011 14:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

Tja, das ist jetzt so eine Frage, die man wieder nicht eindeutig beantworten kann. Ich habe auch eine MUM und zwar das 87er Modell. Die Knetgeschwindigkeiten sind aber mit Sicherheit bei den MUM Reihen unterschiedlich. Deshalb ist es schwierig, hier Minuten anzugeben. Ich würde sagen, wenn sich ein Weizenteig während des Knetens vom Schüsselrand löt, ist der Kleber gut ausgebildet und der Teig fertig. Roggenmehl soll nur kurz geknetet werden, deshalb mache ich bei Mischteigen aus Roggen- und Weizenmehl eine Autolyse aus dem Weizenanteil und Wasser, damit sich der Weizenkleber besser ausbilden kann .
Schrote sollen langsam und lange (15 Minuten) geknetet werden.
Wenn du Brotrezepte hier aus dem Forum backst, sind auch meistens die Knetzeiten mit angegeben.

Autor:  osso [ Freitag 07 Januar 2011 15:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

Ich backe im Moment relativ wild einen Mix aus verschiedenen Rezepten, aber die sind meist nicht mit Vollkorn. Jetzt will ich mal diese Teigführung versuchen:
http://baeckersuepke.wordpress.com/2009 ... lweisbrot/
Allerdings mit 60% Weizen VKM, 20%Dinkel VKM und 20% 550 WM. Das VKM ist fein gemahlen, das Ergebnis ist schon eine Art "Weissbrot" von der Krume her.
Aber ich passe dann ja auch die TA an.
Hier sind tatsächlich auch Knetzeiten angegeben. Durch die höhere TA muss ich länger kneten, das ist soweit klar.
Bei der Mum hab ich ja Stufe 1 und 2 zum kneten. Nur ist Stufe ein wohl wirklich kneten oder nur zum mischen gedacht ?
Killt mal den Teig schnell oder kann man es einfach drauf ankommen lassen ?

Autor:  osso [ Freitag 07 Januar 2011 15:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine


Autor:  hajo [ Freitag 07 Januar 2011 18:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

Nee, den kannst Du nicht mehr verbacken. Du sollst die Maschine ja viel
zu lange laufen lassen, dass Du ein Gefuehl fuer's ueberkneten bekommst. Einfach kneten lassen, bis der Kleber hin ist.

Autor:  osso [ Freitag 07 Januar 2011 18:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

ok, das war jetzt lange Leitung bei mir. Ich habs gemacht.
Schon nach 5 min löte er sich von der Schüssel. Zumindest zwischen Min. 7 und 18 Hab ich jetzt keinen signifikanten Unterschied festgestellt. Aber da fehlt mir sicher das Feingefühl.
Nach 23 min Stufe 1 baute der Teig deutlich ab und würde glänzend. Nach 27 min löte er sich vom Haken und klebte wieder der Schüssel
Immerhin hab ich schon mal überkneten Teig gesehen :)

Autor:  osso [ Sonntag 09 Januar 2011 15:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

wobei ich heute schon nach 8 min aufgehöt habe. Ich hatte das Gefühl das der Teig schon begann weniger zäh zu werden. Ich hab jede Minute dran gezogen :)
Allerdings hatte ich heute 20% Dinkel VKM dabei und auch einen Vorteig.
Was mich dabei irritiert ist das auf der eigentlich empfohlen Stufe 2, müsste der Teig ja schnell anfangen zu leiden. Und VKM hat dann ja garkeine Zeit zum Quellen.

Autor:  BrigitteT [ Dienstag 06 März 2012 15:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine


Autor:  BrigitteT [ Donnerstag 08 März 2012 12:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

Also bei 35 l wäre ich ein bisschen skeptisch, ob die sich lohnt. Gibt es davon nicht eine kleinere Ausführung?

Autor:  Lupine [ Donnerstag 08 März 2012 22:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

Hallo azubiene,
ich habe eine Kenwood Major KM20 und bin mit dieser Maschine sehr zufrieden. Sie hat einen robusten Motor und knetet auch schwere Roggen- und Vollkornteige mühelos. Allerdings habe ich mir den Knethaken von der Kenwood Cooking Chef noch nachträglich zugelegt, weil der ursprüngliche Knethaken den Teig nicht vernünftig geknetet hat. Ob Kenwood inzwischen die Ausstattung der Major entsprechend geändert hat, weißich leider nicht.

Autor:  carla [ Freitag 26 September 2014 00:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knetmaschine

Ich kanns nicht glauben dass ich nach mehreren Jahren hier endlich wieder mal einloggen konnte.

Ich habe auch eine Kenwood major, aber mehr als 1kg Mehl knetet die nicht vernuenftig. Ausserdem (meine ist jetzt 25 Jahre alt) schlaegt das Werk aus (sagt man das so?) und ist teuer zu reparieren.

Von Hand kneten ist das beste, und eigentlich nicht laestig, sondern sehr beruhigend :)

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/